Daniel Illger – Skargat 2, Das Gesetz des Schattens

 

daniel-illger51O9jY08f-L._SX317_BO1,204,203,200_

Daniel Illger

Skargat – Das Gesetz des Schattens

Taschenbuch: 608 Seiten

Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 1 (27. August 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3608949690

ISBN-13: 978-3608949698

Den >> Preis für das beste Debüt<< (Seraph) hat sich der 1977 geborene Autor in diesem Jahr bereits geschnappt. Und wenn ich könnte, bekäme er auch den Pokal für die >>beste Fortsetzung<<. Kurz und gut, blieb ich nach dem gemeinen Cliffhanger auf der letzten Seite nägelkauend zurück und warte nun ungeduldig auf das, was kommen mag.

>>Das Gesetz der Schatten<< hat wirklich alles, Stil, Spannung, Humor, pfiffige Einfälle – und nicht zuletzt auch eine originelle Zusammenfassung des 1. Bandes, damit der Leser gleich weiß, wo er und die Protagonisten stehen geblieben sind.

Im Laufe der Handlung wird Daniel Illgers ohnehin verrücktes Personal noch um Totengräber, fahrende Komödianten, einen Gewerkschaftsboss und einen Paladin aufgestockt. Und es geht wahrhaft schaurig rund, besonders in Ahekris. Selten habe ich mich so gegruselt – das ist ernst gemeint.

Der Autor kennt sich nicht nur mit Monstern und Gespenster, Ruinen und dunklen Wäldern aus: er versteht sich auch trefflich auf die Seele der Sterblichen und ihre Abgründe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.