Kollisionen, Florian Scheibe

51UwYvjeJ7L._SX303_BO1,204,203,200_Scheibe_Florian_300.jpg.29688

Kollisionen

Florian Scheibe

Gebundene Ausgabe: 377 Seiten

Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 1 (27. August 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3608980318

ISBN-13: 978-3608980318

Florian Scheibe, 1971 geboren, hat Kulturwissenschaft, Geschichte und Filmregie studiert. In der Vereinbarung von Gegensätzen zeigt er sich wohl bewandert, verschlug es ihn doch bereits von München nach Berlin. Bereits sein Erstling (2012) „Weiße Stunde“ kam bei den Lesern sehr gut an.

Kollisionen“ habe ich mir bestellt, weil der Plot interessant erschien – und fand zwischen den Seiten tatsächlich so etwas wie ein Meisterwerk vor. Besser kann „Mann“ die Geschichte nicht erzählen. Dies liegt zum Teil tatsächlich am großen Talent des Autors, im übrigen beeindruckte sein Einfühlungsvermögen.

Mittelalte Architektin trifft blutjunge Drogensüchtige – buchstäblich im Verlauf eines Unfalls. Zunächst scheint für beide das Leben, davon unbeeindruckt, weiter zu gehen. Insgeheim jedoch sind beide längst beschädigt, aushöhlt von Wünschen, Ängsten und der Leere zweier nur scheinbar entgegengesetzter Leben… die irgendwann in Flammen aufgehen, womit ich hoffentlich nicht zu viel verrate. Erst danach zeigt sich der Sinn des Ganzen.

Mir hat dieses Abenteuer wirklich außerordentlich gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.