Karl Mays Magischer Orient, Band 5: Sklavin und Königin

Alexander Röder u.a.

Sklavin und Königin

Karl Mays Magischer Orient, Band 5 

März 2018

Karl-May-Verlag, Bamberg/Radebeul

ISBN-13: 978-3780225054

Laut wikipedia wurde der Karl-May-Verlag ursprünglich 1913 gegründet, als Unternehmen der Familie Schmid. Geschäftstüchtig wie eh und je, ist er seit 1996 auch wieder in Radebeul vertreten. Da ich seit meiner Kindheit eine begeisterte Leserin bin, habe ich mich natürlich auch einmal an einen Band der Klassikreihe versucht. Leider sprang der Funke nicht über. Dies lag wohl daran, dass die Prosa des listigen Altmeisters doch schon sehr in die Jahre gekommen war. Weiterlesen

Didier Decoin: Das Ministerium der Gärten und Teiche

 

Studienart gko Uni-Leipzig

Didier Decoin

Das Ministerium der Gärten und Teiche

Originaltitel: Le bureau des jardins et des étangs (2017)

Verlag: Klett-Cotta, Stuttgart, 30. August 2018

Hardcover, 352 Seiten

ISBN-13: 978-3608962376

>>Japan im 12. Jahrhundert: Der vom Kaiser begünstigte Karpfenfischer Katsuro kommt ums Leben, und es gibt nur eine Person, die ihn ersetzen kann. Miyuki, seine junge Frau, weiß um das geheime Leben der Karpfen. Also begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise, um die wertvolle Fracht an den kaiserlichen Hof zu bringen. Goncourt-Preisträger Didier Decoin (13.03.1945) betört mit seinem außergewöhnlichen Roman die Sinne.<<  Weiterlesen

Kevin Hearne, Oberons blutige Fälle: Der Hund des eisernen Druiden

Kevin Hearne

Oberons blutige Fälle: Der Hund des eisernen Druiden

Sequel zur Chronik des eisernen Druiden

Originaltitel: The Purloined Poodle / The Squirrell on the Train

Verlag Klett-Cotta; Stuttgart, 30. August 2018

Taschenbuch: 224 Seiten

ISBN-13: 978-3608962956

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sollte keine Buchreihe mehr als 10 Titel umfassen. Immer wieder (Rad der Zeit, Schwert der Wahrheit, GRMMs Lied von Eis und Feuer) habe ich festgestellt, dass sie sonst unweigerlich an Niveau einbüßt. Irgendwann ist die Ursprungsidee ausgelutscht, es gibt dazu nichts mehr zu sagen. Mehr noch: wenn der Erzähler so gar nicht zu Potte kommt, geht die Zeit über ihn hinweg – entschwunden, der Geist, der die Geschichte überhaupt einst hervor gebracht hat. Weiterlesen